Version 2.5.0



Technische Daten und Anleitung Motor C20XE
Hier sind einige wichtige Daten wenn Ihr selber am C20XE Hand anlegen wollt.
Motor Code C20XE

Treibstoff-, Zündsystem und Abgastest
Zündreihenfolge: 1-3-4-2
Dynamischer Zündzeitpunkt (v.OT): 20 ±2 / 940 °/MIN-1 nicht einstellbar
Leerlaufdrehzahl: 860-1020 MIN-1 nicht einstellbar
CO-Gehalt im Leerlauf: 0.4 max. VOL.%nicht einstellbar
CO2/O2 - Gehalt bei Leerlauf: 14.5-16 / 0.1-0.5 VOL.%
HC-Gehalt im Leerlauf: 100 PPM
Erhöhte Leerlaufdrehzahl: 2800-3200 MIN-1
CO-Gehalt bei erhöhtem Leerlauf max.: 0.3 VOL.%
Lambdawert bei erhöhtem Leerlauf: 0.97-1.03

Wartung - Prüfen und Einstellen
Intervalle für Zahnriemen: prüfen: 30'000km / ersetzen: 60'000km

Elektrodenabstand Zündkerzen:0.7 MM
Ventilspiel - Einlass: hydraulisch MM nicht einstellbar
Ventilspiel - Auslass: hydraulisch MM nicht einstellbar

Radeinstelldaten/Lenkgeometrie
Vorspur: 1N ±1 MM
Vorspur: 0°10'N ±10'
Sturz: 0°30'N ±45'
Nachlauf: 1°45' ±1°

Schmierstoffe und Füllmengen
Motorenöl: SAE 10W-40 (SG)
Motor (mit Filter): 4.5 Liter
Getriebeöl (manuell): SAE 80W-90 GL-4
4/5-Gang: 1.8 Liter
Differentialöl: SAE 80W-90 GL-5
Motoröl-Empfehlung: FORMULA LL PLUS
Getriebeöl-Empfehlung: ROTRA FE
Diff.-Öl-Empfehlung: ROTRA MP 80W-90

Elektrik
Max. Starter-Stromaufnahme: 119-145 A
Alternatorleistung: 65/14/3000Ah/V/UPM

Anzugsdrehmomente
Achtet auf die Länge der alten Schrauben, da der Motor mit verschienden Zylinderköpfen verbaut wurde. Im Zweifel eine alte Schraube rausdrehen und mit zum Verkäufer nehmen!!!
Zylinderkopf - Schrauben wie folgt anziehen:
1.Stufe: 25 Nm
2.Stufe: +65°
3.Stufe: +65°
4.Stufe: +65°
5.Stufe: Motor 15 min. drehen lassen
6.Stufe: +30-45°

Schwungrad - Schrauben wie folgt anziehen:
1.Stufe: 65 Nm
2.Stufe: 30-45°

Kupplung am Schwungrad: 15Nm

Pleuellager:
1.Sufe 35Nm
2.Stufe +45°
3.Stufe +15°
neue Lagerschalen und Schrauben verwenden

Hauptlager:
1.Stufe 50Nm
2.Stufe +30°

Kurbelwellenpulli: 20Nm + 40-50°
neue Schrauben verwenden und Gewinde einfetten!

Nockenwellenrad: 50Nm /+60-75°

Nockenwellenlager/ -gehäuse -
M8-Schrauben: 20Nm
M6-Schrauben: 10Nm

Ventildeckel: 8Nm (entspricht Handfestem Anziehen)
Zündkerzen: 25Nm
Lambdasonde: 38Nm

Radnabe vorn Mutter wie folgt anziehen:
1.Stufe: 100Nm
2.Stufe: lösen
3.Stufe: 20Nm + 90°

Äusseres Spurstangengelenk: 60Nm
Neue Schrauben/Muttern verwenden
Bremssattel vorne / hinten: 95Nm / 65Nm
Radmuttern /-bolzen: 90Nm

Anzugsdrehmomente Ölkreislauf:

Adapter mit Gewindestück an Ölpumpe
23Nm (Mit Sicherungsmasse einsetzen)

Halter Ölsaugrohr an Zylinderblock
6Nm

Ölablaßschraube an Ölwanne
55Nm

Ölfilter an Ölpunpe
15Nm

Ölkühlerleitungen an Adapter
30Nm

Ölkühlerleitungen an Ölkühler
30Nm

Ölpumpe an Zylinderblock
6Nm

Ölpumpendeckel an Ölpumpe
6Nm

Ölsugrohr an Ölpumpe
8Nm (Schrauben erneuern und mit Sicherungsmasse einsetzen)

Ölwanne an Ölpumpe und Zylinderblock
15Nm (Schrauben erneuern und mit Sicherungsmasse einsetzen)

Überdruckventil an Ölpumpe
30Nm

Verschlussschraube (M20) an Temperaturreglergehäuse
30Nm (Neue Schrauben verwenden!)

Zahnriemenantriebsrad an Kurbelwelle
250Nm + 40° bis 50°


Von: XXLCaravan
4  Kommentare  hinzufügen
25635 Aufrufe

 

© OpelClubSCENE 2005